Vollmondhoroskop erstellt für München
Vollmondhoroskop erstellt für München

Vollmond am 17.06.2019 um 10:32 Uhr

 

Der bevorstehende Vollmond mit der Sonne auf knapp 26 Grad Zwillinge und dem Mond auf dem gleichen Grad im Schützezeichen wiederholt die Tierkreisbetonung des vorangegangenen Neumondes vom 03.06.2019. Der rückläufige Schütze-Jupiter steht auf 18 ½ Grad immer noch in einer weiten Konjunktion zum Mond, nun jedoch in weiter Opposition zur Zwillinge-Sonne. Das bereits im Neumondhoroskop erwähnte Lerndreieck besteht weiterhin, wobei sich die Abstände der einzelnen Planeten zueinander erheblich verringert haben, was eine Intensivierung der dadurch ausgelösten Prozesse mit sich bringen dürfte. Das Sabische Symbol für den 26. Tierkreisgrad Zwillinge (Sonne) lautet sehr passend: „ … Das Bild beschreibt die Aufforderung, individuelle Standpunkte zu überdenken und in der Entdeckung der eigenen Potenziale weiterzuschreiten. … Das Schlüsselwort lautet Glanz. Positiv ausgedrückt, symbolisiert dieser Grad eine schöpferische Transformation, die dazu führt, dass ältere Zusammenhänge den neuen weichen. Negativ ausgedrückt, ist ein vernichtender Rückschritt zu nutzlosen Dingen angedeutet.“ (Zitat aus: Marc Edmund Jones, Die Sabischen Symbole in der Astrologie, Edition Astrodata, 1994)

 

Das dürfen wir sicher als Empfehlung lesen, unsere Lebenszeit nicht damit zu vergeuden, überkommenen Vorstellungen nachzuhängen, die Fortschritte eher verhindern. Vielmehr geht es darum, Potenziale in uns zu wecken, mit denen wir die Zukunft gestalten können. Das trifft sowohl auf die gesellschaftliche Ebene (Umweltpolitik, Klimaschutz, Gleichberechtigung von Frauen und Männern) als auch auf die persönliche Ebene der Menschen zu (Welches „Klima“ herrscht in unseren Freundschaften und Partnerschaften? Wie sind Pflichten und Rechte verteilt? Welche Pläne möchten wir in Zukunft für uns selbst verfolgen? Haben wir dafür die nötige Unterstützung von Familie und Freunden?). Das Sabische Symbol für die Position des Mondes auf knapp 26 Grad Schütze lautet: „ … Alle Möglichkeiten des normalen Lebens werden in den Dienst der größeren Potenziale gestellt. Das Schlüsselwort lautet Edelmut. Positiv ausgedrückt, symbolisiert dieser Grad die spirituelle Erhöhung aufgrund eines wichtigen Dienstes für andere. Negativ ausgedrückt, sind der Rückzug auf leere Gesten und der Wunsch angedeutet, ohne Gegenleistung Anerkennung zu finden.“ Der rückläufige Schütze-Jupiter im gradgenauen Quadrat zum Fische-Neptun zeigt an, dass es darum geht, die eigenen Ziele zugunsten einer größer angelegten Vision zum Wohle der Menschheit zu überdenken. Wir sind nicht nur Individuum, sondern auch Teil eines größeren Ganzen und deshalb mit all unserem Tun und Lassen dafür verantwortlich. Es gilt wie so oft ein „Sowohl … als auch“.

 

Eine weitere wichtige Achse im Vollmondhoroskop betrifft die enge Konjunktion der Schnellläufer  Mars (20 Grad 41) und Merkur (19 Grad 51) am aufsteigenden Mondknoten (18 Grad 42) im Krebszeichen. Sie bildet eine Opposition zu Saturn (18 Grad 47) auf dem absteigenden Mondknoten (18 Grad 42) und Pluto (22 Grad 31) im Steinbock. Hierdurch ergeben sich gute Möglichkeiten, alte, eingefahrene Wege zu verlassen, eigene Grenzen zu überwinden und in neues Fahrwasser zu kommen. Vielleicht müssen wir uns von Glaubenssätzen trennen, die bisher unsere Handlungen bestimmt haben und mit denen wir uns sicher gefühlt haben. Ergreifen wir die Chance, diese Sicherheit in uns selbst zu finden und unabhängig von überholten Geboten und Verboten zu neuen Ufern aufzubrechen!

 

© Helga Eichner

 

 

 

 

 

 

 

 

Neumondhoroskop erstellt für München
Neumondhoroskop erstellt für München

Neumond am 03.06.2019 um 12:02 Uhr

 

Dass sich unsere Zeit immer schnelllebiger anfühlt, sind wir ja bereits seit einigen Jahren gewöhnt. Was sich allerdings in den letzten zwei Wochen seit dem Vollmond zugetragen hat, ist selbst rückblickend betrachtet atemberaubend. Dieser Neumond auf 12 ½ Grad Zwillinge passt dazu, ist doch das Zeichen Zwillinge selbst schnelllebig, an allem interessiert, aber nicht auf Dauer angelegt. Sobald weitere Neuigkeiten auftauchen, werden im wörtlichen Sinn die Nachrichten von gestern hinfällig wie eine Tageszeitung von gestern. Eingebunden in diesen Neumond ist der rückläufige Jupiter in seinem Domizil Schütze mit einer weiten Opposition auf knapp 20 ½ Grad Schütze, der durch seine Rückläufigkeit die Geschwindigkeit abbremst und damit unter Umständen Irritationen auslöst. Geht es nun vorwärts? Oder doch noch nicht? Oder vielleicht insgesamt nicht so hoppla-hopp, wie es die Zwillinge gerne haben würden? Was nach außen hin als schnelle Aktion gemeint ist, wird im Innenverhältnis hinter den Kulissen eventuell nicht ganz so schnell umzusetzen sein.

 

Jupiter hat in diesem Neumondhoroskop noch einige andere Fäden in der Hand, womit er Einfluss nehmen kann oder auch selber diesen Einflüssen unterliegt. Er ist Teil eines sogenannten Lerndreiecks, bestehend aus einem herausfordernden Quadrat-Aspekt zu Neptun auf gut 18 ½ Grad Fische und einem Quinkunx, auch Sehnsuchtsaspekt genannt, zum aufsteigenden Mondknoten auf 19 ½ Grad Krebs. Der Mondknoten bildet den Abschluss dieser Aspektfigur mit einem ausgleichenden Trigon auf den Fische-Neptun. Die Lernaufgabe besteht bei dieser Figur darin, das Quadrat zu entwirren, sich die schwerer zugänglichen Anteile – durch den Quinkunx-Aspekt angezeigt – bewusst zu machen und diese dann in eine sinnvolle Lösung einfließen zu lassen, die der Trigon-Aspekt anzeigt. Praktisch könnte das so aussehen, dass zum Beispiel Unklarheiten, Irritationen, Lügen und Betrügereien (Fische-Neptun) nicht länger geheim bleiben, sondern vom rückläufigen Jupiter in  Schütze als solche aufgedeckt und enttarnt werden. Dabei gilt es, sich die unterbewussten Gründe für das enttarnte Verhalten klarzumachen und auch die eigenen Anteile an einer unerwünschten Konfliktsituation (z. B. Geltungsdrang, Überheblichkeit, Allmachtsphantasien) zu erkennen. Wir lernen dazu und können nun versöhnlicher reagieren, was uns ermöglicht, die angenehmen Seiten von Neptun (Vision, Verbundenheit, Einblick in tiefere Zusammenhänge) zu leben.

 

Einen großen Einfluss hat meiner Meinung nach auch Lilith (3 ½ Grad Fische), die ein Sextil zu Uranus auf 4 ¾ Grad Stier bildet. Ich möchte anknüpfen an meinen Zusatz zum letzten Vollmondhoroskop, in dem ich das unselige Strache-Video angeführt habe und Lilith in der vermeintlichen Nichte eines russischen Oligarchen sowie Uranus in der Urplötzlichkeit sah, die nun zur Veröffentlichung und den daraus folgenden Konsequenzen führte. Eine weitere typische Lilith-Entsprechung ist die nach der Entlassung von Kanzler Kurz erfolgte Ernennung der Interimskanzlerin Brigitte Bierlein durch den österreichischen Bundespräsidenten van der Bellen. Frau Bierlein hat in ihrer beruflichen Laufbahn bereits wiederholt Männerdomänen erobert und sich als erste Frau auf diesen Positionen einen Namen gemacht. Dass sie nun zunächst bis zu den Neuwahlen im September 2019 die erste Frau im österreichischen Kanzleramt wird, verblüffte sie zunächst selbst (Uranus), weil sie erst Anfang 2018 zur Präsidentin des österreichischen Verfassungsgerichtshofs gekürt wurde. Wie immer in ihrem Leben nimmt sie auch diese Herausforderung gerne und aus voller Überzeugung an, ohne irgendeiner politischen Partei angehören zu wollen (Uranus).

 

Eine weitere Entsprechung von Lilith/Uranus ging heute über die Nachrichtenticker: Andres Nahles, SPD, kündigte in einer Presseerklärung ihren Rückzug aus allen politischen Ämtern an. Sie fühle sich als  Partei- und Fraktionsvorsitzende nicht mehr in ausreichendem Maße unterstützt von ihrer Partei, wolle auch ihr Bundestagsmandat niederlegen und sich völlig aus der Politik zurückziehen. Sie hatte mit der für ihre Parteigenossen überraschende, vorverlegte Neuwahl (Uranus) hoch gepokert und, wohl um einer Niederlage am Dienstag nächster Woche zuvorzukommen, selber ihren Rücktritt angekündigt. Auch sie hat sich eine Männerdomäne erobert, allerdings immer wieder starke Ablehnung in ihrer Partei heraufbeschworen. Dass sie manchen heftigen Strauß mit männlichen Kollegen ausgefochten hat, ist kein Geheimnis. Nun hat sie selber ihren Hut genommen, statt sich der Häme wegen eines schlechten Wahlergebnisses auszusetzen.

 

Es wird spannend zu beobachten sein, wie sich diese Entscheidungen bis zum September/Oktober entwickeln, wenn die langlaufenden Planeten Saturn, Neptun und Pluto ihre Rückläufigkeit beenden und Uranus ab August zur Rückläufigkeit wechselt. Bis dahin könnte noch so manche Überraschung aufkommen, bevor Nägel mit Köpfen gemacht werden, was übrigens – wie immer wieder von mir betont – ebenso für den persönlichen Bereich von Menschen gilt, vor allem, wenn das Geburtshoroskop Zusammenhänge mit diesen Planetenbewegungen aufweist. Bewahren wir Ruhe in stürmischen Zeiten, aber schlafen wir nicht darüber ein!

 

©Helga Eichner

 

 

 

 

 

 

Vollmondhoroskop für München erstellt
Vollmondhoroskop für München erstellt

Vollmond am 18.05.2019 um 23:12 Uhr

 

Beim Vollmond vor dem Zeichenwechsel der Sonne vom Stier zu den Zwillingen steht der Mond auf 27 Grad 38 im Skorpion und die Sonne gegenüber auf gleichem Grad im Stier. Sie steht mit Merkur auf 24 ½ Grad in Konjunktion, dem Bildung, Kommunikationsformen, Handel und Tricksereien zugeschrieben werden. Venus, die Herrscherin über den Stier, ist fünf Stunden vor dem Vollmond eine exakte Konjunktion mit dem veränderungsfreudigen Uranus auf knapp 4 Grad Stier eingegangen. Damit bekommt der Stier eine mächtige Präsenz im Horoskop des Vollmondes. Die männlich geprägte Sonnenkraft könnte sich geschickter, trickreicher Manöver bedienen, um ihr Werteverständnis durchzudrücken, wobei auch vor Lügen und Betrügereien nicht zurückgeschreckt wird.

 

In der Politik zeichnet sich das gerade in Österreich ab, wo der Vizekanzler in schwere Bedrängnis kommt, nachdem ein heimlicher Gesprächsmitschnitt offenbarte, dass er für seine eigenen Interessen bereit ist, einer vermeintlichen russischen Oligarchin die Ruhigstellung kritischer Berichterstattung durch die österreichische Kronen-Zeitung zu versprechen. Sämtliche oben genannten Kriterien sind hier also versammelt, und es darf vermutet werden, dass diese Vorgänge noch für heftige Sturmfronten in der Regierung sorgen. Uranus dürfte die Gelegenheit nutzen, um handfeste plötzliche Ereignisse in Zusammenhang mit diesen und ähnlichen Vorgängen zu provozieren. In gleichem Maße trifft das übrigens auch auf die Drohkulisse zwischen den USA und Iran zu und/oder auf den eskalierenden Handelsstreit mit China.

 

Dagegen scheint der Mond mit seiner weiblichen Energie im ebenfalls weiblichen Skorpionzeichen ziemlich machtlos zu sein. Wir dürfen allerdings nicht den Quadrataspekt zu der rebellischen Lilith auf 1 Grad 50 außer Acht lassen, denn hier ist ein großes Energiepotenzial verborgen. Da ich im letzten Neumondhoroskop ausführlich das Stierzeichen behandelt habe, möchte ich heute den Gegenpol dieser Achse, das Skorpionzeichen, betrachten. Nicht selten wird diesem Zeichen mit Argwohn oder sogar Angst begegnet, denn Skorpion rührt furchtlos an die versteckten, dunklen Bereiche unserer Psyche, deckt auf, was verheimlicht wird und fürchtet sich nicht vor Skandalen. Hier finden wir Leidenschaften und Abhängigkeiten jeder Art, die Tragik großer Opern, Machtspiele und Opferdasein, aber auch die magischen Momente unseres Lebens, die uns staunen lassen.

 

Stellt das Zeichen Stier unseren eigenen Besitz (oder dessen Fehlen) dar, konfrontiert Skorpion uns mit dem Besitz der Anderen, zum Beispiel mit den Schulden bei Banken, Firmen oder Freunden. In diesem Zusammenhang ist es sicher interessant, dass Schulden auf einer tiefen psychologischen Ebene verbunden sind mit dem Begriff Schuld, die oft in unserem Unbewussten schlummert. Der Psychotherapeut Bert Hellinger hat in seiner Arbeit immer wieder darauf hingewiesen, dass nur die Liebe uns aus Verstrickungen und meist übernommenen Schuldgefühlen erlösen kann. Schuld und Liebe sind sehr tiefgehende Gefühle – zwei Energien, die sowohl ein großes Versöhnungspotenzial als auch große Zerstörungskraft in sich tragen.

 

Sollen unsere Wünsche, Vorstellungen oder Pläne im Stier Realität werden, dann ist es unumgänglich, uns mit den verborgenen Anteilen unserer Psyche (Skorpion) zu beschäftigen, die dies verhindern. Wir müssen herabsteigen zu diesen ungeliebten Kindern, die aus dem Unterbewusstsein besonders heftig und erfolgreich agieren, und sie in unser Bewusstsein holen. Mit einem Schnellkurs ist es dabei allerdings nicht getan. Je tiefer wir in diese unsichtbare Welt vordringen, umso mehr wird uns Zeit und Energie abverlangt. Der Lohn ist eine tiefe innere Selbstsicherheit, ein Einverständnis mit unserem Leben, wie es gerade jetzt ist. Wir gehen weiter und entdecken mit unserem neuen Bewusstsein neue Spielwiesen, auf denen wir uns ausprobieren können. Bei manchen werden wir länger verweilen, andere streifen wir vielleicht nur kurz. Immer aber gewinnen wir ein Stück Zukunft und lösen uns damit aus den Verstrickungen der Vergangenheit. Was bleibt, ist die Liebe in all ihren Formen, die uns nie mehr verloren gehen kann und uns auf Schritt und Tritt begleitet.

 

„Der zukünftige Mensch wird ein Mystiker sein, oder er wird nicht sein.“

 (Karl Rahner, 1904-1984, katholischer Theologe)

 

© Helga Eichner